Items similar to Christmas Sugar Cookies Square Collection (24 cookies) on Etsy

Christmas Sugar Cookies Square #cookies #christmas #christmascookies #holidaybaking #holidaycookies #Simplyhomespunbaking #simplyhomespuncookies #simplyhomespun #shopsimplyhomespun


 

Simple Sugar Cookie Recipe perfect for cut-out cookies with no refrigeration required. Our recipe makes a soft cookie that's sturdy enough for royal icing! Easy Royal Icing Recipe included! #recipes #recipe #cookies #Christmas


 

Soft & Chewy Sugar Cookies: easy recipe, no chilling! -Baking a Moment


 

Ruck Zuck Bienentisch

Zutaten 5 Ei(er) 200 g Zucker 125 g Mehl 1 TL Backpulver 4 EL Wasser 1 EL Zucker 100 g Mandel(n) Blätter Becher Sahne 1 Pkt. Puddingpulver (Galetta) Vanille 2 Becher Sahne Zubereitung Aus Eiern Zucker Mehl Wasser und Backpulver einen Biskuitteig bereiten. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Mandelblätter und Zucker mischen und... Read More


 

Gesunde Nussecken mit Marzipan - zuckerfrei und vegan mit Clean Eating - Foodrevers

Gesunde Nussecken mit Marzipan, zuckerfrei und vegan. Clean Eating Rezepte für eine gesunde Ernährung mit und ohne Thermomix. Backen einfach und schnell.


 

Ghriba Bahla - marokkanische Sesam-Kekse: 13. Türchen ⋆ Knusperstübchen

Halbzeit! Könnt Ihr es glauben, da ist schon die Hälfte des Knusperstübchen-Kalenders geöffnet. Wir suchen die letzten Geschenke und vielleicht kann ich Euch ja auch mit den folgenden Rezepten noch ein wenig Lust auf Weihnachten machen. Bei dem heutigen Plätzchenrezept war ich mir eigentlich schon beim Lesen der Zutaten relativ sicher, dass ich diese mögen...Weiterlesen


 

Save time this holiday season with this easy Christmas sugar cookie bars. They're extra soft with a thick layer of frosting, and way less work than sugar cookies! #christmascookies #christmas #easy #cookies #holidays #cookieexchange #frosting #holidays #baking Recipe from Just So Tasty


 

Snowflake sugar cookie decorating tutorial


 

Snowman Heart Sugar Cookies!


 

Pudding-Streuselkuchen

Hallo ihr Lieben, vor einiger Zeit hat sich Tim einen Streuselkuchen mit Pudding gewünscht und was er sich wünscht, das backen wir auch ;-) Die Streusel haben wir genau so gemacht, wie beim Apfel-S…


 

Easy Snowman Cookies | The Bearfoot Baker

This step by step tutorial and video will show you how to make your own easy snowman cookies-sugar cookies decorated with royal icing & fondant nose & arms.


 

Schwedische Zimtplätzchen – Kanelkakor

Mürbeteig-Taler mit Zimt-Zucker-Kruste


 

Cute Christmas Cookies [2019 Edition] - Blush & Pine Creative

Here is a collection of the cutest Christmas cookies for 2018. Christmas cookies not only are delicious, but very festive too!


 

Was bei Instagram und Co. so sensationell schön ausschaut, kann bei Bloggern oft für Frustration sorgen. Gerade am Anfang vergleicht man sich oft mit Anderen. Unweigerlich folgen erste Zweifel. "Warum sind meine Bilder nicht so schön?", "Dort ist die Beleuchtung ja viel besser!", "Wie bekommt der solche Effekte hin?" oder "Warum schaut der Instagram Feed bei mir nicht so stimmig aus?" Daraus folgt meistens, dass man einer Sache nach eifert, die für einen selbst nicht umsetzbar ist. Einfach nicht passt. Denn möglicherweise wohnst du nicht in einem rustikalen Landhäuschen mitten im Nichts, wo sich zahlreiche Bildmotive für moody Fotos auf den schönsten Holzhintergründen bieten. Oder du besitzt einfach nicht die selben Props, die wahrscheinlich sowieso vom Flohmarkt stammen und für dich nicht erhältlich sind. Vielleicht hast du aber auch keine Fotobox zu Hause und deine Lichteinstrahlung schaut ganz anders aus, als auf den Bildern, die du so bewunderst. Du probierst und probierst, merkst aber relativ schnell, dass es nicht funktioniert. Das dein Bild einfach nicht so ausschaut, wie auf diesem unglaublich schönen Instagrambild, welches dazu noch 5000 Likes hat. Und dann kommt sie. Schleicht sich langsam und leise an. Die Frustration. Das Biest. Und was machst du? Stellst natürlich erneut alles infrage. "Warum mach ich das alles überhaupt?", "Wofür die ganze Arbeit, wenn das Ergebnis so unbefriedigend ist?", "Warum funktioniert das bei mir nicht so?". Ich kann es dir verraten: Weil das nicht du bist. Weil es nicht das ist, was du ausdrücken kannst und möchtest. Und weil du eben nicht in diesem verdammten Landhaus wohnst! Denn ganz ehrlich, was bringt es dir jemanden nachzumachen? Du hast genügend Persönlichkeit, um uns zu zeigen wie du bist. Und wer du bist. Auch ich habe lange gebraucht, um das zu verinnerlichen. Habe gefühlt hundert Mal mein Blogdesign geändert und war letztendlich einfach nur deprimiert. Warum? Weil ich gemerkt habe, dass es optisch ganz wunderbar ausschaut, aber dennoch etwas fehlt. Diese ganz bestimmte Stimmung, die mein Blog vermitteln soll. Welche beim Leser gar nicht enstehen kann. Wie auch? Das bin ja nicht ich. Was bringen mir unzählige schlecht gemachte Moody Bilder, wenn mir doch andere viel besser gelingen oder mir eine andere Fotorichtung mehr Spaß macht. Wo ist der rote Faden? Das soll nicht heißen, dass man sich nicht ausprobieren soll. Versteh mich nicht falsch. Ganz im Gegenteil. Ich finde es irrsinnig schön kreativ zu werden und zu experimentieren. Nichts anderes mach ich auch. Dabei sollte es aber um dich gehen. Vergleiche dich nicht mit Anderen. Tu was du willst. Mach was du schön findest. Und wenn du glücklich und zufrieden bist, dann merken das auch deine Leser. Sollte dir nach einiger Zeit wieder nach etwas anderem sein und du dich verändern möchtest, dann tu es. Nur für dich. Um dich wohlzufühlen. Setze deinen eigenen Trend. So wird dir beim heutigen Post vielleicht aufgefallen sein, dass sich auch hier ein bisschen was verändert hat. Auch ich übe noch und bin noch nicht ganz zufrieden. Doch mittlerweile schon fast dort angekommen, wo ich sein möchte. Schlichte Bilder, bei denen das Gebäck im Vordergrund steht. Ein gewisses Vintage-Flair in dezenten Braun- und Grautönen. Mit meinen Bildern möchte ich ein Gefühl von Gemütlichkeit vermitteln. Dir die Jahreszeiten mit ihren speziellen Eigenheiten näherbringen. Und dir dabei die Dinge zeigen, die ich so lieb. Ob frische Blumen, eine dampfende Tasse Tee oder ein gutes Buch, welches ich gerade lese. Diese Dinge machen mich aus. Das bin ich. Dazu kredenze ich dir aromenreiche Rezepte, die mein Herzchen ständig ein paar Takte höher schlagen lassen. Heute mit einem echten Klassiker, der jedem schmeckt. Auch denen, die sonst nicht so gerne süß essen. Ich kenne tatsächlich niemanden, der bei diesen Prachtstücken nein sagen würde. Zumindest hab ich noch keinen getroffen. Du etwa? Wenn ja, dann solltest du diese sensationell leckeren Brownies mit einer guten Portion Erdnussbutter schnellstens nachbacken und diese vom Gegenteil überzeugen. Schokoladen-Erdnussbutter Brownies mit gerösteten Nüssen (24 x 24 cm) Zutaten: 150 g ungesalzene Erdnüsse 2 EL Puderzucker 250 g Zartbitterschokolade 230 g Butter 230 g Rohrzucker 4 Eier 150 g Mehl 40 g Kakaopulver 3 EL Erdnussbutter Zubereitung: Ofen auf 180° C vorheizen. Eine viereckige Backform in angegebener Größe mit Backpapier auslegen. Die Erdnüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Mit dem Puderzucker bestreuen und für ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen karamellisieren lassen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Schokolade zusammen mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen. Handwarm abkühlen lassen. Zucker und Eier für mehrere Minuten in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Die abgekühlte Schokomasse langsam unter Rühren hinzufügen und gut vermengen. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Kakao vermischen. Die Mehlmischung in mehreren Portionen unter den Teig heben. Die Erdnussbutter und die karamellisierten Erdnüsse ebenfalls unterheben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den fertigen Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Im Ofen für 25-30 Minuten backen. Die Mitte sollte noch schön feucht und nicht durchgebacken sein, damit die Brownies richtig schön fudgy und saftig sind. Der Teig zieht beim auskühlen noch nach. Mit Erdnüssen und geraspelter Schokolade bestreuen. Den gemütlichsten Sonntagabend für dich! Liebst, Jasmin


 

Schwedische Zimtschnecken

Da duftet das ganze Haus verführerisch - diese schwedischen Zimtschnecken sind ein Traum zu Kaffee oder Tee. Tipp: Noch warm genießen.


 


 

*23* Zimtparfait mit Bratapfelkompott | ars textura – DIY-Blog

Mmh, yummy! Heute muss ich euch unbedingt mein absolutes Lieblingsdessert für Weihnachten zeigen: Zimtparfait mit Bratapfelkompott! Es gibt nichts leckeres als das! Meine Mutter hat es früher immer zu Weihnachten gemacht und wir haben es geliebt! Ein Weihnachtsfest ohne Zimtparfait ist für mich unvorstellbar! Es ist einfach soooooo lecker! � Zutaten Zimtparfait 3 Eigelb 80...Weiterlesen »


 

Kokosecken mit Schokoglasur - Ich muss backen

Kokosecken sind ein vielschichtiger Genuss: Mürbteigboden, darüber Ribiselmarmelade, dann Marzipan, die köstliche Kokosschicht und zuletzt Schokoglasur.


 

Pistatzien-Sterne Rezept | schnelle Kekse

Pistazien sind wirklich etwas ganz Besonderes und in diesen hübschen Keksen kommt ihr wunderbarer Geschmack richtig gut zur Geltung.


 

Soft Sugar Cookies (paleo, grain-free, refined sugar-free) - The Kitchen McCabe

The Christmas season just isn’t complete without decorated sugar cookies. I shared my recipe for standard Super Soft Sugar Cookies with you a few years back (and it’s one of the best, folks – makes amazing sugar cookies). This year I want to share a recipe that is more in line with the way I...Read More »


 

Unser Grundrezept für Plätzchenteig geht schnell und das Ergebnis schmeckt herrlich. So einfach wurden selten Weihnachtsplätzchen gezaubert!


 

Christmas Tree Shortbread Cookies

These one-bowl, no-mixer Christmas Tree Shortbread Cookies are not only delicious but the pretty decorating technique is super simple!


 

must try; brown butter rolled cookies with the best, fool proof royal icing; browning butter so the cookie has a nutty, deep caramel flavor; dark brown sugar helps bring a little butterscotch yumminess to the cookie; up the vanilla and the salt a bit and add an extra egg yolk for richness; the icing is made with an egg white


 

Pudding-Streuselkuchen

Hallo ihr Lieben, vor einiger Zeit hat sich Tim einen Streuselkuchen mit Pudding gewünscht und was er sich wünscht, das backen wir auch ;-) Die Streusel haben wir genau so gemacht, wie beim Apfel-S…


 

Lieblingsrezept für Plätzchen: Erdnuss-Cookies | freundin.de

Süße Erdnuss-Cookies sind mal was anderes! Die kleinen Leckereien sind schnell zubereitet und schmecken einfach fantastisch


 

Rezept: Dessert Dienstag – Festtagsnaschereien von Fork & Flower

Wenn es um Weihnachtsguetzli geht, hat ja jeder so seine besonderen, geheimen Rezepte. Meist sind es am Ende dann doch nur Betti Bossy. Aber ich meine vom Grundsatz her fühlt es sich doch so an, als wäre etwas weniger Profanes dahinter.


 

The Best Vegan Sugar Cookies

The BEST Vegan Sugar Cookies for cut outs, easy to make, too! #vegan #dairyfree


 

Schwedische Zimtplätzchen – Kanelkakor

Mürbeteig-Taler mit Zimt-Zucker-Kruste


 

Best Cut Out Sugar Cookie Recipe - JoyFoodSunshine

The Best Cut Out Sugar Cookie Recipe! They are soft, chewy and don't spread! Plus an easy sugar cookie frosting that tastes great and hardens with a beautiful shine that's perfect for decorating! Making these easy decorated sugar cookies has been our family's holiday baking tradition for 30 years! #sugarcookies #cutoutsugarcookies #christmascookies #christmas #baking #cutoutcookies #sugarcookiefrosting #recipe


 

Sugar Cookie Dough

Subtly spiced with cinnamon and allspice, this sugar cookie dough is an ideal base for holiday cookie creations.